HydroLatch® HRB-Ausrüstungen

Langlebige Ausrüstungen für den technischen Hochwasserrückhalt

Die Herausforderung

Hochwasserrückhaltebecken sowie Polder sind höchstanspruchsvolle Bauwerke, die
dem Hochwasserschutz dienen. Technischer Hochwasserschutz sind vom
Menschen geschaffene Bauwerke.

Sie bestehen auch aus technischen Ausrüstungen …

  • zum Fluten von Poldern (Abb. 1),
  • zum Entleeren von Poldern (Abb. 2),
  • zum Brechen von Muren (Abb. 3),
  • zur Rückhaltung von Schwemmgut und Geröll (Abb. 4),
  • zur konstanten Abflussdrosselung aus HRB
    (Abb. 5 HydroSlide  Typ V, Abb. 7 HydroSlide Mini, Abb. 9 und 10 HydroMaxx),
  • zur Abflussbremsung (Abb. 6 HydroStyx),
  • zur Einstellung von Überlaufhöhen (Abb. 1),
  • zur Schleusung von Amphibien (Abb. 8).

Die technischen Ausrüstungen gilt es vorausschauend, sicher und langlebig zu dimensionieren. Warum Hochwasserschutz für ein 100jähriges Ereignis auslegen, wenn die technischen Ausrüstungen nicht die Standzeiten haben?

Die Produkte

Steinhardt GmbH rüstet seit Jahren erfolgreich Hochwasserschutzprojekte aus. Wir geben im Vorfeld Planungshilfe und lassen Sie nicht „absaufen“. Unsere technischen Ausrüstungen sind aus Edelstahl, massiv ausgeführt, langlebig und arbeiten wenn möglich auch ohne Strom. Sie können also weit ab eingesetzt werden. Steinhardt GmbH bedient vier Schwerpunkte im technischen Hochwasserschutz:

  1. Hochwasserrückhaltung an Gewässern
  2. Hochwasserrückhaltung in alpinen Regionen
  3. Hochwasserrückhaltung im innerstädtischen Bereich
  4. Hochwasserrückhaltung im außerstädtischen Bereich

Steinhardt HydroLatch