HydroFlush® Kanalspüler Typ SH

Selbsttätiger Spülheber für Anfangshaltungen und Kanäle ‹ DN 500 – spült auch mit kleinen Regenmengen

Die Herausforderung

Ist die Schubspannung zu gering, bilden sich Ablagerungen im Kanal. Zwischen den bereits vorhandenen Ablagerungen mäandert das Abwasser und fließt immer langsamer. Die Ablagerungen werden dadurch immer größer, bis das Abwasser sich staut. Beginnen die biogenen Prozesse, dann stinkt es aus dem Kanal.

Die konventionelle Reinigung erfolgt zu meist mit Spülwagen. Neben den hohen Maschinen- und Personalkosten und nicht auszuschließenden Beschädigungen durch Feinrissbildung, bauen sich die Ablagerungen nach wenigen Wochen wieder auf, es stinkt wieder und es muss erneut gespült werden.

Der Weg

Die Reinigung der Kanäle sollte kontinuierlich erfolgen, damit sich Ablagerungen erst gar nicht aufbauen können. In den Anfangshaltungen fließt zu wenig Abwasser, um in kurzer Zeit ohne Geruchsbelästigung eingestaut und in einen Spülschwall umgewandelt werden zu können. Aus diesem Grund ist Regenwasser von Dächern, Straßen, Grau- oder Brauchwasser in einem Reservoir zu sammeln und in einen langgezogenen Spülschwall umzuwandeln.

Die Lösung

Es wird ein Spülschacht gesetzt, der mit dem o.g. Wasser beschickt wird. Bauseits wird ein KG-Rohrbogen in den Boden des Spülschachtes eingebaut und zum Kanal geführt. Der Steinhardt HydroFlush® Kanalspüler Typ SH (Spülheber) wird dann in diesen Spülschacht eingesteckt. Auf Wunsch liefert Steinhardt eine Profilierungshilfe für den Spülschachtboden und hilft bei der Spülschachtauslegung.

Je länger und je flacher der Kanal ist, umso mehr Spülwasser wird benötigt. Die Spülwassermenge wird über den Durchmesser und die Nutzhöhe des Spülschachtes begrenzt (z. B. Straßeneinlauf). Die effektiv nutzbare Einstauhöhe ergibt sich aus der Bauhöhe des HydroFlush® Kanalspülers. Wichtig ist dabei, einen gleichbleibenden stetigen und langanhaltenden Spülschwall mit ausreichend Transportwasser zu erzeugen.

Die Funktion

Mechanisch vorgereinigtes Wasser fließt in den Spülschacht. Der Wasserspiegel steigt. Ein beweglicher Überlauf schwimmt im HydroFlush® Kanalspüler Typ SH auf. Erst wenn der Wasserspiegel den Deckel erreicht, fällt intern Wasser über und startet die Heberwirkung. Der Spülschacht entleert sich durch den Spülheber, bis der HydroFlush® Kanalspüler Luft zieht. Das in dem Rohr anstehende Wasser spült in den Spülschacht zurück, ein Geruchsverschluss ist damit gebildet. Muss der Spülschacht einmal gereinigt werden, zieht man den HydroFlush® Kanalspüler einfach heraus, spritzt den Schacht aus und steckt ihn wieder ein. Der Steinhardt HydroFlush® Kanalspüler Typ SH arbeitet selbsttätig ohne Fremdenergie.

Möchten Sie mit Abwasser spülen, fragen Sie bitte unsere Sonderkonstruktion an.

Die Vorteile im Überblick

  • ohne Strom
  • geräuschlos
  • robust aus Edelstahl
  • sammelt Regen- und Brauchwasser
  • verhindert Geruchs-bildung
  • kontinuierliche Kanalspülung
  • gleichbleibend stetiger, lang anhaltender Spülschwall
  • mit Geruchsverschluß
  • geringe Wartung durch Ausspritzen
  • optional mit Profilierungshilfe
  • Planungshilfe durch den Hersteller