HydroSelf® Klappenspülung

Hocheffiziente Schwallspülung
für Becken und Kanäle

Das System

Die HydroSelf® Schwallspülung spült hocheffizient mit eingestautem Wasser ohne Fremdenergie und Schalttechnik. Sie spült schwimmergesteuert aus niedrigen, auf der Sohle angeordneten Speicherkammern. Sie ist einfach in der Konstruktion und robust im Betrieb. Falls Strom vorhanden, ist eine elektrische Ansteuerung mit max. 0,75 kW lieferbar. Der HydroSelf® Spülschwall ist eine hochturbulente Flutwelle mit sehr hoher Schleppkraft.

Die Funktion

Grob verschmutztes Wasser fließt durch die Tordrossel (1) hindurch zum Ablauf. Zulaufmengen › Qab stauen vom Ablauf her ein. Die Schwimmer (6) werden gehoben und dadurch die Spülklappen (5) über eine gekapselte, hydraulische Übertragung verriegelt. Danach staut, bedingt durch die Vordrossel, Zulaufwasser in der Vorkammer (2) schneller auf als in der übrigen Rückhaltung. Über Rückstauklappen (3) fließt frühzeitig Wasser in die Speicherkammer (4). So erfolgt eine Befüllung der Speicherkammer auch bei Teileinstau der Rückhaltung.

Nach jedem Einstau – auch Teileinstau – werden bei niedrigstem Wasserstand die Spülklappen von den absinkenden Schwimmern entriegelt. Und zwar nacheinander, um den Spülsumpf so klein wie möglich zu gestalten und den Schmutz nicht auf einmal auszutragen. Schließt man die Vordrossel, kann man von Hand spülen. Ist Strom vorhanden, bietet Ihnen die Fa. Steinhardt eine SPS-Steuerung mit optionaler Fernwirkung an. Ein einziger Spülschwall reicht aus, um selbst aus niedrigen Speicherkammern lange Becken und Kanäle sicher zu spülen.

Die Vorteile im Überblick

  • reinigt umweltfreundlich, ohne Fremdenergie, Frischwasser und Schalttechnik
  • spült schon nach Teilfüllungen und „von Hand“
  • nahezu wartungsfrei
  • spült auch lange Strecken sicher mit nur einem Schwall
  • flexibel in der Anpassung
  • nachrüstbar
  • praxisbewährt im In- und Ausland

Steinhardt HydroSelf
HydroSelf-Klappenspuelung im Durchlaufbecken