Entries by admin

KEYS – Steinhardt continues BMBF research in China

Following the successful completion of two research projects funded by the Ministry for Education and Research (BMBF), Steinhardt has now received confirmation of participation in a follow-up project, KEYS. The project actively supports the development of German smart technologies for application in China’s Sponge City scheme.
The Leibnitz University in Hanover and the consortium of partner companies are designing equipment specifically for local conditions in the Chinese capital Beijing as well as in the booming metropolis of Shenzhen. The pilot projects will offer sustainable solutions that can also be applied to other sites in China.

Brexit-Auswirkungen auf mittelständische Unternehmen

In der Vertretung des Landes Hessen bei der Europäischen Union in Brüssel fand am 11. Juli auf Einladung von Europaministerin Lucia Puttrich und Wirtschaftsminister Tarek Al Wazir eine Veranstaltung zum Thema „Belastungsprobe Brexit – neue Chancen, neue Risiken für die hessische Wirtschaft“ statt.
Jörg Steinhardt, Vorsitzender des Unternehmerbeirats der HTAI, stellte dabei die Auswirkungen des Brexits auf sein Unternehmen dar.

HydroStyx electric well-received in Paris

HydroStyx discharge brake, electric, reduces urban flood risk and utilises storage volume in wastewater systems.
Work on the CENTAUR joint research project, led by the University of Sheffield, started in 2015. The result is a fuzzy-logic controlled wastewater system management application. Steinhardt’s innovative flow control system enables the switching of discharges within seconds …

Neues Forschungsprojekt mit der Stadt Tokio

Japan und Hessen wollen im Bereich Wassertechnik in Zukunft gemeinsame Wege gehen: Auf der Weltleitmesse für Umwelttechnik, der IFAT in München, haben die Steinhardt Wassertechnik GmbH aus Taunusstein und Vertreter der japanischen Metropole Tokio ein Memorandum of Understanding (MOU) unterzeichnet.

Self-powered flow regulator for floodwater retention facility on the Sulzberger Bach

The construction of the flood retention reservoir on the Sulzberger Bach stream in Oberallgäu is a measure designed to protect the town centre of Sulzberg from flooding in the future. In the last few years, even lesser storm events have revealed the watercourse to be a high-water threat to the town whose name it shares.

The Sulzberger Bach stream will be dammed upstream for the FCR in the area of two villages, Ried and Obermindendorf, so that a flood retention zone is created in the terrain.

Steinhardt beliefert TU Darmstadt mit neuartigem Fischrechen

Hierzu hat die Steinhardt GmbH ein innovatives Rechenkonzept entwickelt, in dem die Schrägstellung des Rechens, die Stababstände sowie auch die Stabformen bei verschiedenen Versuchsanordnungen verändert werden können. Das neue innovative System ermöglicht es, Fische sicher und ohne Gefährdung zu den Fischab- und –aufstiegsplätzen zu geleiten. Gleichzeitig kann das Flusswasser für die Energieherstellung verwendet werden.

Jörg Steinhardt wieder Vorsitzender des Unternehmerbeirats

Jörg Steinhardt wird auch in den kommenden zwei Jahren Vorsitzender des Unternehmerbeirates der Hessen Trade & Invest GmbH sein. Einstimmig bestätigte der Beirat den Unternehmer aus Taunusstein in seinem Amt. Dipl.-Ing. Jörg Steinhardt gründete 1981 die Steinhardt GmbH Wassertechnik in Taunusstein, deren Geschäftsführender Gesellschafter er heute ist. Die Steinhardt GmbH bietet in über 40 Ländern Ausrüstungen für Hochwasserschutz, die Regen- und Abwasserbehandlung sowie Systeme zur Bewirtschaftung von Kanalnetzen an.

Japanische Wirtschaftsvertreter in Taunusstein

TAUNUSSTEIN. Wirtschaftsvertreter aus Japan waren gestern im Taunussteiner Rathaus zu Gast und haben sich in das Goldene Buch der Stadt eingetragen. Motonobu Ito von der Firma Nippon Koei, Yukitoshi Iwasa von den städtischen Entsorgungswerken Tokios sowie Shin-Ichi Takahashi von der BISP Corporation aus Yokohama waren gerade zusammen mit Jörg Steinhardt, Inhaber der gleichnamigen Taunussteiner Firma für Wassertechnik, von einer Konferenz aus Rotterdam gekommen, wo sie europäischen Wissenschaftlern und Fachleuten für Abwasserreinigung ein von ihnen entwickeltes System für den fremdenergiefreien Abzug von Schwimmstoffen vor Überläufen vorgestellt hatten.