Taunusstein

+49-6128-9165-0

Steinhardt wird Partner bei CENTAUR

Steinhardt wird Partner bei CENTAUR

Steinhardt wird Partner im internationalen Forschungsprojekt CENTAUR

Vertragsabschluss zwischen Steinhardt und der Uni Sheffield.
Links: Simon Tait, BSc (Eng) PhD, Professor in Water Engineering, rechts: Jörg Steinhardt, Geschäftsführer

Steinhardt wird Partner im internationalen Forschungsprojekt CENTAUR

Die Fa. Steinhardt freut sich über den Abschluss eines Partnervertrags im Rahmen des internationalen EU-Forschungsprojekts CENTAUR. Koordiniert wird das Vorhaben durch die Universität von Sheffield, England. Hier im Bild Professor in Water Engineering, Simon Tait und Geschäftsführer Jörg Steinhardt beim Vertragsabschluss in Taunusstein. Steinhardt GmbH dankt der EU für Förderung. Das Projektziel ist der Fa. Steinhardt wie auf den Leib geschnitten; es wird für den Markt eine preisgünstige, autonome Echtzeit-Steuerung in Kanalnetzen geschaffen, um so lokale Überflutungen in städtischen Gebieten zu vermeiden. Steinhardt GmbH hat schon während eines 2-Phasen Forschungsprojekts in Wetzlar, das über 6 Jahre lief, Einblicke und Erkenntnisse zu Real-Time Control (RTC) gewinnen und vertiefen können. Ebenso ausschlaggebend für die Teilnahme im CENTAUR-Projekt sind die fachtechnischen und innovativen Steinhardt-Produkte, wie beispielsweise der EasySlide® und der ElektroSlide® Abflussregler. Im Auswahlverfahren selbstverständlich von großer Bedeutung steht das günstige vor Ort Zusammenspiel an der Steinhardt-Betriebsstätte in Taunusstein zwischen vorausschauenden und flexiblen Planungs- und Konstruktionsabteilungen und dem höchstqualitativ maschinell wie personell ausgestatteten Fertigungswerk. Das Projektkonsortium aus GB, Deutschland, Portugal, Frankreich und der Schweiz stellt sich auf eine Projektlaufzeit von 36 Monaten und einem Gesamtbudget von über € 2,5 Millionen ein.