Taunusstein

+49-6128-9165-0

Innovatives Steinhardt-Produkt

Innovatives Steinhardt-Produkt

in Bayern als Ziel der DWA-Fachexkursion am 27. Juli

HydroMaxxMit dem Bau des Hochwasserrückhaltebeckens (HRB) am Sulzberger Bach, Landkreis Oberallgäu, wird vom Freistaat Bayern eine Maßnahme umgesetzt, um den Ortskern von Sulzberg zukünftig vor möglichen Überflutungen zu schützen. Erfahrungen der vergangenen Jahre zeigen, dass auch weniger ausgeprägte Hochwasserereignisse am Sulzberger Bach ein Hochwasserrisiko für die gleichnamige Ortschaft darstellen. Ein knapp 15 m hoher Damm wird künftig den Markt Sulzberg mit seinen rund 5.000 Einwohnern vor Hochwasser schützen.
Eine Besonderheit des Projektes stellt die mechanische Schwimmersteuerung dar. Um die Funktion des HRB zu gewährleisten, wird ein fremdenergiefrei arbeitendes Steuerorgan der Firma Steinhardt GmbH -vorgesehen, das den Abfluss aus dem Becken zu jeder Zeit auf den Wert von 2,4 m³/s begrenzt.
Das oberwasserseitig angeordnete, aktive Steuerorgan HydroMaxx besteht aus einem verfahrbaren Schütz, das den Durchfluss mittels einer speziell ausgelegten, patentierten Steuermechanik in Verbindung mit einem vertikal beweglichen Schwimmer bei beliebiger Wasserspiegellage konstant hält.
Das Konzept für die Abflusssteuerung wurde im Rahmen dieses Projektes von Ingenieuren der Fa. SKI erstellt. Das Steuerorgan HydroMaxx wurde von Ingenieuren der Firma Steinhardt entwickelt und in der firmeneigenen Fertigung in Deutschland vollständig aus Edelstahl hergestellt.

Bei der DWA-Veranstaltung wird das Projekt vom Wasserwirtschaftsamt Kempten vorgestellt. Ingenieure der Fa. SKI werden die Besonderheiten des Projektes erklären. Anschließend wird der aktuelle Stand der Bauarbeiten vor Ort erkundigt.

Link zu weiteren Infos zur Exkursion: www.dwa-bayern.de